Minimalinvasive Eingriffe werden immer mikrochirurgisch entweder mit einem Operationsmikroskop oder einem Neuroendoskop durchgeführt. Eine Kombination im Sinne einer endoskopie-assistierten Operation ist ebenfalls möglich. Die speziellen Neuroendoskope finden vor allem dann Anwendung, wenn durch den minimalinvasiven Zugang das Sichtfeld und die Ausleuchtung des Operationsgebietes eingeschränkt sind.