„Professor Dr. Feigl ist ein hervorragender Arzt.“

Frieda F.

Ich wurde im Bamberger Klinikum von Professor Dr. Feigl an einem Bandscheibenvorfall erfolgreich operiert. Professor Dr. Feigl ist ein hervorragender Arzt. Er und sein Team haben großartiges geleistet. Nach 9 Tagen konnte ich ohne Schmerzen und ohne Beschwerden die Klinik verlassen. Alles Bestens und zum weiter empfehlen.

Frieda F.

„Schmerzen im Rückenbereich kenne ich nun nicht mehr.“

Theodor B.: Operation nach mediolateralem Bandscheibenvorfall

Ich wurde ins Bamberger Klinikum wegen erheblicher Rückenschmerzen eingeliefert. Nachdem eine zweiwöchige medikamentöse Behandlung erfolglos blieb, wurde ich ihnen zwecks minimalinvasiver Operation im Lendenwirbelbereich übergeben. Im Mai haben sie mich operiert und ich war anschließend sofort schmerzfrei.

Die mir auferlegte Schonzeit habe ich eingehalten. Mitte Mai konnte ich die Klinik verlassen. Schmerzen im Rückenbereich kenne ich nun nicht mehr.
Ihre Operation war also sehr erfolgreich und ich kann ihnen versichern, dass ich meinem Freunden und Bekannten von ihren Fähigkeiten berichte. Auch war ich insgesamt mit der Betreuung von weiteren Ärzten, einschl. Pflegepersonal sehr zufrieden.

„Ich bin heute uneingeschränkt beweglich und ich mache alle gewohnten sportlichen Aktivitäten ohne Einschränkungen.“

Hans H., 50 Jahre alt

Vorerst möchte ich mich erst einmal bedanken für die nette Behandlung während meines fast drei Wochen langen Aufenthalts. Auch die Schwestern und das gesamte Personal leisten hervorragende Arbeit. Auf Anraten meines Arztes sollte ich mich Anfang Februar unverzüglich in der Notaufnahme melden und aufgrund meiner akuten Schmerzen um eine baldmöglichste Operation durch Herrn Dr. Prof. Feigl ersuchen. Mein behandelnder Arzt hat vorab mit Herrn Prof. Feigl telefonisch Kontakt aufgenommen. Die Ursache der Schmerzen lag an einer hervorgewölbten Bandscheibe zwischen dem sechsten und siebten Halswirbel. Diese drückte auf die dort befindliche Nervenwurzel. Dies war auch mittels MRT diagnostiziert worden.
Außer den Schmerzen, die jegliche Bewegung und u. a. auch Schlaf unerträglich machte, konnte ich auch meinen linken Arm nicht mehr richtig bewegen. Zudem hatte ich ein „Taubheitsgefühl“ im linken Arm, das auch mittels Medikamente nicht erfolgreich zu behandeln war.
Ich bin ein sportlich sehr aktiver Mensch. Die Vorstellung für mich, künftig dieses Hobby nicht mehr ausführen zu können, war nahezu unvorstellbar.
Herr Prof. Feigl riet vorerst zu einer Kortisonbehandlung und als letzte Alternative zu einer OP. Da sich durch die erste Alternative nahezu keine Besserung einstellte und die Schmerzen immer schlimmer wurden, war eine Operation unausweichlich. Ungeachtet dem gewöhnlichen Procedere, alle Risiken zu erwägen und diese auch zu erklären, wurde ich Mitte Februar von Herrn Prof. Feigl operiert. Die Operation wurde „von Hinten“ durchgeführt. Die Nervenwurzel wurde wieder freigelegt. Unmittelbar nach der OP war ich schon im „Aufwachraum“ erstaunt, dass ich schmerzfrei war. Ursprünglich dachte ich, dass die verabreichten Medikamente oder vielleicht auch die Anästhesie noch wirken und sich die Schmerzen langsam wieder einstellen, doch dem war nicht so.

Fazit:
Heute kann ich guten Gewissens schreiben, dass ich schmerzfrei blieb. Zwar musste ich nahezu drei Monate auf sportliche Aktivitäten verzichten, aber das Taubheitsgefühl im linken Arm hat sich weitgehend gebessert. Ich bin heute uneingeschränkt beweglich und ich mache alle gewohnten sportlichen Aktivitäten ohne Einschränkungen.
Ich bin sowohl mit dem Erfolg der Operation, als auch mit der anschließenden Folgebehandlung sehr zufrieden. In diversen zeitlichen Abständen wurde sich über mein Befinden erkundigt und weiteres Vorgehen, wie z.B. gezielte Krankengymnastik, besprochen.
Frau Formago hat freundlicherweise auch den ein- oder andere Termin, den ich nicht wahrnehmen konnte, flexibel und sehr zuvorkommend verschoben.
Letzlich würde ich, stände ich noch einmal vor der Entscheidung, mich jederzeit wieder an Herrn Prof. Feigl wenden.
Hoffentlich kann Herr Prof. Feigl noch mehreren Patienten mit aktuen Problemen ebenso erfolgreich helfen wie mir.

„Bereits der Morgen nach der Operation war endlich wieder ein schmerzfreier Start in den Tag.“

Reiner P., 63 Jahre alt

Im Mai erlitt ich einen Bandscheibenvorfall und wurde in das Bamberger Krankenhaus eingeliefert. Dort angekommen wurde ich von dem Team von Dr. Speil sehr freundlich und auch sofort fürsorglich empfangen.
Es ist nur menschlich, dass unter Schmerzen stehende Menschen auch oftmals mit der Angst vor Behandlungen und dergleichen kämpfen. Diese Angst wurde mir durch die fürsorglichen Beratungen genommen.
Die medizinische Beratung und Vorgehensweise bei meiner Aufnahme wurde mir verständlich und auch ohne jeglichen Zeitdruck erklärt.
Der OP – Termin folgte prompt, so dass ich noch am gleichen Abend, operiert wurde. Bereits der Morgen nach der Operation war endlich wieder ein schmerzfreier Start in den Tag. Nach einiger Zeit im Krankenhaus, in welcher ich sowohl vom Team auf der Station hervorragend gepflegt als auch mit guten Mahlzeiten verpflegt wurde, durfte ich das Krankenhaus wieder verlassen.
Ich persönlich, kann das Team vom Prof. Dr. Dr. med Feigl und seinem Dr. Speil sehr empfehlen und bin sehr dankbar, dass ich so positive Erfahrungen machen konnte.

„Ich hatte während meiner beiden Aufenthalte in Ihrer Station stets das Gefühl, in besten Händen zu sein.“

Frank B., 56 Jahre alt

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Dr. med. Feigl,
nachdem Sie und Ihr Ärzteteam mich in diesem Jahr bereits zweimal anlässlich Bandscheibenvorfall LWK 3/4 erfolgreich behandelt haben, möchte ich auf diesem Weg nochmals meinen besten Dank für die beiden gelungenen Operationen aussprechen. Die erste OP führten Sie selbst durch; die zweite OP (Rezidiv) lag in Händen Ihres Oberarztes Dr. Andreas Speil, da Sie selbst wegen Urlaub verhindert waren. Beide Operationen waren erfolgreich und befreiten mich unmittelbar von den zuvor empfundenen Schmerzen. Taubheitsgefühle in Teilen meines linken Beines, resultierend aus der gereizten Nervenwurzel, lösten sich jeweils in 4-6 Wochen nach der OP – sicherlich unterstützt durch die gezielten Maßnahmen auf der Reha – nahezu komplett auf, so dass ich mich in meiner Beweglichkeit aktuell kaum noch eingeschränkt fühle.
Mit dem bisherigen Heilungsverlauf bin ich persönlich sehr zufrieden und möchte mich deshalb sowohl bei Ihnen als auch bei Ihrem motivierten Ärzteteam und auch bei Ihrem stets freundlichen Pflegeteam auf der Station bedanken. Ich habe Sie, Herr Prof. Feigl, kennengelernt als einen sozialkompetenten Neurochirurgen mit hervorragender Fachkompetenz, der seine Patienten über Handlungsalternativen ausführlich informiert und mit seinem hochmotivierten Team intensiv betreut. Mit Ihrem Oberarzt Herrn Dr. Andreas Speil und dem gesamten dahinter stehenden Ärzteteam haben Sie eine Stellvertretung aufgebaut, auf die Sie sich sehr gut verlassen können. Ich hatte während meiner beiden Aufenthalte in Ihrer Station stets das Gefühl, in besten Händen zu sein. Würde mich jemand nach einer guten Neurochirurgie fragen, könnte ich Sie und Ihre Abteilung jederzeit weiterempfehlen.
Ihnen und Ihrem gesamten Team weiterhin viel Erfolg und behalten Sie Alle neben den ganzen fachlichen Dingen auch diese herzliche menschliche Komponente!